• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)

Neuer Versuch 13 w+ 4 mk

#21
@Moni1610
Das zurück wegen dem besteigen... ich dachte das zählt schon zu Verhalten was nicht unbedingt stattfinden sollte. Umso besser wenn ich mich irre.
Dann würde ich natürlich lieber 2-3 Tage warten und evtl einen Ast reingeben, damit sie etwas klettern können.

Ja, insgesamt sind sie ruhig. Also bis auf die Futterquitscher die ich auch eher als harmlos einstufe wenn es ab und an nur ist. Und das die eine Maus wieder die anderen besteigt was auch geräuschlos ist.
 
#22
Guten Abend ihr lieben,

seit Montag habe ich nichts mehr verändert.. und was soll ich sagen.. es gibt kleine quietscher. Noch nicht so schlimm wie es einmal war aber doch deutlicher... bevorzugt beim besteigen Verschiedener Mäuschen, dabei wechseln sich nun auch 3-4 Mäuschen mittlerweile ab. Und einige quietscher aus dem Nest... ich kann nicht ganz beurteilen wieso, es wirkt etwas so als will eine Maus der anderen sagen: Eyyy mach dich nicht so breit! 1 kurzer Aufquitscher aber es bewegt sich nicht wirklich 🤷🏻‍♀️
2 Mäuschen sind auch schnell etwas lauter.
Auch die letzten Nächte war alles ruhig, zumindest in der Zeit in der ich immer mal wach war.
Eigentlich wollte ich ihnen heute einen Ast zum klettern geben, aber das warte ich jetzt bis morgen noch ab.
 
#23
Guten Morgen,

Also... es quietscht, schon häufig. Es sind kurze quietscher und keine richtigen Verfolgungsjagten. Viel konnte ich nicht beobachten weil sie dies natürlich nur machen wenn keiner schaut. Aber jede Maus darf überall hin, ans Futter, Trinken und auch Nest.

Seit Montag sitzen sie nun auf der Größe, sie haben nur einen Ast am Donnerstag bekommen.
Der Ihnen auch gut tat, danach war es ruhiger für eine Nacht.
Wir mussten den Nasen nur leider eine Tränke mit Gestell (Freitag) reingeben, weil sie meinten permanent die Wassernäpfe zu zubuddeln... Egal was wir ausprobiert haben oder wie viele wir rein stellten.
Nunja, seit dem ist es noch unruhiger, aber das Teil wieder rausnehmen geht im Grunde auch nicht.
Sie beklettern es und jede Maus darf auf trinken. Ich sehe nicht das es Verteidigt wird.
Ich habe nun noch eine 2 bestellt und das werden wir versuchen... die kann ich ja im Notfall dann wieder raus nehmen.

Und als würde es nicht reichen, haben sich 2 Nester gebildet, quasi nebeneinander, viel Platz dazwischen ist nicht. Aber sie mischen sich regelmäßig, es hocken immer unterschiedliche Mäuse auf einen Haufen.

Das war nun mein kleines Update zur letzten Woche...

Geplant ist aktuell nicht so viel... mein Gewissen schreit nach mehr Platz, aber die Vernunft sagt das sie zu Unruhig dazu sind. Aber ich vermute auch das langsam die Langeweile kommt... es sind ja alles noch junge Hüpfer. Deswegen evtl noch einen Ast zum austoben oder doch 5 cm mehr Platz versuchen 🤔
 
#24
Mausis können es einige Zeit auch auf kleinem Raum aushalten, ohne dass es Unruhe gibt.
Habe selbst gerade eine VG mit einigen 12-14 Wochen alten Mädels und zwei Buben, da gab es manchmal zwischen 2 Mädels etwas Gequietsche, jetzt ist Ruhe, sie saßen zwei Wochen auf minimalem Raum. Jetzt kann ich langsam loslegen und die Fläche plus Inventar nach und nach aufstocken und ich weiß, zwischen ihnen wird es keinen Terz mehr geben.

Wegen der zwei Nester, so lange sie untereinander die Nester wechseln und nicht grundsätzlich sich dieselben Mäuse ein Nest teilen, finde ich das ok. Ich habe noch nie eine Gruppe gehabt, die sich immer ein Nest geteilt haben. Ja, vor einigen Jahren, die erste Gruppe mit 4 Mäuschen und dann nie wieder, nachdem die Gruppen immer größer wurden.

Du kannst einen Ast dazu tun und auch noch die 5 cm mehr Platz geben, versuche es. Wenn es noch unruhiger wird, kannst du immer noch den Ast wieder raus nehmen.

Ich für mich habe das Gefühl, du hast von Anfang an zu viel Fläche gegeben, falls ich mich täusche und das um einen ganz anderen Beitrag ging, bitte korrigiert mich. Das mag sich für viele Halter furchtbar anhören, aber ich würde dann an deiner Stelle tatsächlich auf ganz klein und sie darin ohne Inventar, nur mit etwas Streu und Erhöhung für das Wasser, zwei bis drei Tage sitzen lassen.
Wenn dann noch immer Unruhe besteht, kannst du dir immer noch Gedanken machen, die Rabauken raus zu nehmen. Oder du testest dann tatsächlich aus, ihnen volle Fläche zu geben, verlieren kannst du dabei nicht.
 
#25
Danke euch, ich wüsste nicht was ich machen würde ohne das Forum und vor allem dir liebe @Moni1610 für deine Unterstützung, ich wäre wohl schon verzweifelt.
Aktuell bin ich nur ein bisschen verzweifelt 😂

Das kann gut sein das ich gleich mit Zuviel Platz gestartet habe... auf 80x40 Gitterknast. Da ich ja den Eigenbau noch streichen wollte konnte ich leider nicht direkt dadrin starten und hatte nur die 80x40 als Option.
Aber danach sind sie in den Eigenbau auf 60x50 und nach einigen Tagen habe ich auf 70x50 erweitert... da stehe ich aktuell.

Also mein Plan aktuell ist.. ich habe noch einen Ast reingegeben, nachdem sie heute zumindest bis gerade eben friedlich waren.. auch mit Ast ist es aktuell noch friedlich aber weiteres zeigt die Nacht.
Das werde ich heute Nacht und je nach Situation morgen Nacht beobachten.
Wenn die quietscher nicht weniger werden, werde ich wie du @Moni1610 vorgeschlagen hast den Raum verkleinern und Streu, Inventar usw rausnehmen und auf kleiner starten. Welche Größe würdest du empfehlen? 50x50? Oder doch lieber 40x50?
Es bricht mir das Herz sie so eng sitzen zu haben, aber es soll ja funktionieren.
Wenn das nicht hinhaut, werde ich wohl einmal versuchen komplett den Platz zu geben oder werde die Gruppe wohl trennen müssen. Oder evtl hat noch jemand eine tolle Idee 🤷🏻‍♀️
 
#26
Gerade haben wir einen tote Maus rausgeholt... einer von den Jungs, schlaf gut Hugo 😔 Wir konnten aber nichts auffälliges an ihm sehen und vorher war er eher einer der schüchternen und ruhigen... und sah einen der Mädels zum verwechseln ähnlich...

Da können natürlich auch jetzt die Unruhen herkommen und auch das extreme buddeln vielleicht 🤷🏻‍♀️
 
#27
Soweit es sich bei Hugo um keine Chefmaus gehandelt hat, dürfte sein Tod weniger die Unruhen auslösen. Verstirbt eine Chefmaus, kann es zu Reibereien kommen, wenn es evtl. um die Rangfolge geht. Doch auch in solchen Fällen konnte ich in keiner Gruppe Unruhe feststellen.

Wegen der Fläche zur VG. Ich kann da nur immer wieder betonen, auf minimaler Fläche zu starten, vor allem, da es bisher immer wieder mal Unruhe gegeben hat.

Bei großen Gruppen fange ich auf 60 x 30 an und da bleiben sie 2 bis 3 Tage, bei einer Gruppe mit einer Anzahl wie bei dir, sie kommen in ein kleines Aquarium, was eine Größe von 40 x 25 hat. Und auch da bleiben sie um die 2 Tage, danach kommen sie in eine kleine Duna.

Auch wenn es dir das Herz bricht, du tust den Zwackeln nichts Gutes, wenn du immer wieder zurück musst oder trennen und ein paar der Mäuschen müssen vielleicht wieder neu vergesellschaftet werden. Da bin ich der Meinung, für den Anfang machen diese 2, 3 oder 4 Tage auf kleiner Fläche weniger aus, als dieses Hin und Her.
Diese kleine Fläche ist doch nur für den Anfang und du weißt ja auch, sie bekommen bald mehr Fläche. Das mag für die Kleinen nicht so schön sein, aber jede VG ist grundsätzlich Stress für sie. Und sollten sie sich schon auf einer solchen kleinen Fläche kabbeln, sehe ich das so, dass die Gruppe nicht zusammen finden wird.

Solltest du es nicht über's Herz bringen, weil sie dir leid tun, kannst du bei 50 x 40 anfangen, doch da sehe ich die Chancen entsprechend geringer. Bei 50 x 40 haben sie doch relativ viel Platz um sich gegenseitig zu piesacken und das gilt es zu vermeiden.
 
#28
Guten Abend,

Ne, Hugo war keine Chefmaus, eher einer der schüchternen und zurückhaltenden.

Der Ast hat etwas Ruhe reingebracht, aber wirklich nur ganz wenig...

Wir werden sie jetzt kleiner setzten, um etwas an deine Empfohlene Größe zu gelangen, werden es 25x50, das sieht so winzig aus. Da bleiben sie 2-3 Tage und dann geht es weiter. Hoffentlich klappt es diesmal.
Aber du hast natürlich vollkommen recht @Moni1610. Es bringt ja nix das hin und her macht viel mehr Stress, aber ich möchte den süßen keine Dauer VG zumuten deswegen ist das nun der letzte Versuch.

Aber ich musste etwas schmunzeln das du schreibst „bei großen Gruppen“ und ich dachte meine Gruppe sei schon groß 😅 und das es für dich wahrscheinlich andere Dimensionen gibt.
 
#30
Guten Tag,

So, heute haben wir sie auf etwa 35x50cm gesetzt.
Sie waren ruhig die letzten Tage und haben sogar mehr oder weniger ein Nest gehabt.. es liegen zwar immer mal paar Mäuse abseits aber in den Zwischenraum passt etwa ein, zwei Mäuse. Sie wechseln auch immer. Es gab vereinzelt einige Putzquitscher und Futterquitscher. Aber für mich nix wildes dabei.

Auf dieser Größe bleiben sie etwa 3-4 Tage und dann schau ich einfach weiter wie es läuft.

Ich möchte die Großgruppe einfach noch nicht aufgeben und bin überzeugt das es klappen kann. Ich möchte das alle diesen Großen Käfig nutzen können und das komplett und das ich ihn nicht teilen muss...

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!
 
#31
Ohh man es quietscht zwischendurch 😕 Aber es sind „nur“ Putzquitscher und Futterklau.. das sehe ich nicht als soooo schlimm aber sie versuchen sich zu besteigen und dabei wird mal mehr mal weniger protestiert.
Sie teilen sich alle ein Nest und Fressen zusammen und putzen sich auch alle gegenseitig, keine Maus wird ausgeschlossen oder es gibt Verfolgungsjagden.
Ich hatte den kleinen jetzt mal etwas Heu gegeben zur Beschäftigung und es ist ruhiger als gestern... abwarten...
Es wechseln die Mäuse auch ab... es sind immer andere die meinen plötzlich auf dicke Hose zu machen, zumindest immer wechselnd 5-7 Nasen, das dauert dann 1-2 Tage und dann fängt die nächste.

Nun wollte ich sie eigentlich morgen wieder etwas vergrößern aber ich bin vollkommen überfragt wie und ob das besteigen zu tolerieren ist... ich denke halt, das sie es ja irgendwie klären müssen aber anders liest man immer das es ruhig sein muss 🤷🏻‍♀️

So langsam bekomme ich graue Haare 😅 naja, ich frag mich auch wann der Zeitpunkt gekommen ist um sie zu trennen.
 
#32
Na toll nun haben wir auch noch 2 Mausis mit fraglich entzündeten zumindest aber geschwollenen Augen...
Y (ja sie heißt wirklich nur Y 😂) hat das schon etwas, es wurde immer wieder besser und nun aber wieder schlechter... aber Bertha hat nun auch ein gerötetes Auge gehabt.

Am Mittwoch waren wir beim Tierarzt sie konnte uns nun auch nicht so viel helfen. Sie hat so etwas noch nie gesehen... das Auge von beiden ist absolut ok, es sind die Augenlieder die geschwollen und gerötet sind aber trocken und nicht nässend. Bei Y halt deutliche doller, bei Bertha nur etwas.
Sie hat dann den Verdacht zuerst auf Milben gehabt, da es sowas bei Hunden und Katzen gibt. Sie hat also anhand mit Tesafilm eine Probe vom Auge genommen. Milben konnte sie zum Glück ausschließen. Aber sie konnte einige Bakterien sehen und etwas was sie eher in die Richtung Pilz sehen würde aber eben nicht eindeutig.
Nun haben wir eine Antibiotische Augensalbe mitbekommen... und wenn das keinen Erfolg hat wollte sie Y kurz begasen und einige Härchen am Auge entnehmen um eine Pilzkultur anzulegen.
Bis jetzt zeigt die Salbe noch nicht so den durchschlagenden Erfolg 😕
Und es ist wirklich bei deinen nur das rechte Auge, das linke sieht absolut gut aus.. keine Anzeichen etc. Auch die anderen zeigen keine geschwollenen Augen
 
Top