• Unser Mausebandekalender kann jetzt bestellt werden.

    Der Kalender wird gedruckt werden, die Anzahl steht durch die bisher erfolgten Vorbestellungen fest. Zukünftige Bestellungen können nur noch berücksichtigt werden, so lange der Vorrat reicht. Wer also auf jeden Fall einen oder mehrere abbekommen möchte, sollte sich beeilen :) Stand 5.12.2020: es suchen noch 10 Kalender ein neues Zuhause.

    Auch ein paar Postkarten und 2 Mousepads (auch hier Stand vom 5.12.2020) aus dem letzten und vorletzten Jahr suchen noch ein schönes neues Zuhause.

    Hier geht es zum Info-Thread.

Veränderung?

#1
Hallo,
ich habe jetzt seit ca. 8 Monaten zwei Weibchen (Elsa und Lilly) und seit 2 Monaten ein drittes Weibchen (Bärbel). Die Vergesellschaftung war auch kein Problem. Ich habe den dreien in einem kleinen Käfig viel Zeit gelassen und nach und nach Gegenstände hinzugetan. Seit einer Woche jagt nun eine Lilly vor allem Bärbel, aber auch immer wieder Elsa. Elsa schien bis jetzt die Ranghöchste zu sein. Leider hat sie einen Tumor, der schnell wächst, weswegen ich sie wohl, sobald es ihr sichtlich schlechter geht, einschläfern werden muss. (Das ist mein erster Forumsbeitrag und ich habe etwas Angst vor einem Shitstorm: ich war bereits mit Elsa beim Tierarzt, solange es dem Tier noch gut, und Elsa scheint soweit noch munter zu fressen, zu laufen, zu klettern, kann ich nichts tun.)
Verhält sich Lilly nun so, da sie schon deutlich machen möchte, wer hier das sagen hat? Tagsüber liegen alle drei auch zusammen im Haus, nur nachts jagt Lilly beide immer wieder. Vielleicht habt ihr eine Idee, was ich machen kann.
 

Fluse

Pflegestelle
Staff member
#2
Guten Morgen und herzlich Willkommen in der Mausebande :)

Achje, einen Shitstorm brauchst du keinesfalls erwarten. Tumore ereilen unsere Mäuslein leider immer wieder und viel tun kann man da leider nicht *knuddel* Je nach Lage und Größe kann er operativ entfernt werden, aber ob das überhaupt geht, entscheidet der Tierarzt und dort warst du bereits. Schnell wachsende Tumore sind oft bösartig und womöglich hat er schon gestreut. Bereite deinem Mäuslein noch eine schöne letzte Zeit bei dir und achte darauf, wann sie selbst nicht mehr möchte. Ich denke jedenfalls, dass unsere Mäuslein es selbst entscheiden sollten, was sie aushalten können und wollen und was nicht mehr.

Magst du etwa genauer auf die Vergesellschaftung eingehen? Wie bist du genau vorgegangen? Da es erst 2 Monate her ist, dass Bärbel eingezogen ist, kann es durchaus noch daran liegen. Die Tumorerkrankung kann gut mit reingespielt haben. Hm.
Wo hast du sie denn her? Dass du ein einzelnes Weibchen bekommen hast, spricht nicht für eine seriöse Bezugsquelle. Hast du die Geschlechter jeweils geprüft? Mit ganz viel Pech kannst du auch 3 unkastrierte Böcke haben, die sich streiten. Aber eigentlich hätte der Streit dann schon vor 2 Monaten beginnen müssen, Böcke sind da wenig zimperlich.
Wie alt sind die Mäuslein? Mädels untereinander können recht zickig sein. Vielleicht hast du auch einfach eine olle Zicke erwischt... Da könnte ein Kastrat (oder zwei oder mehr) Abhilfe schaffen. Eine richtige Farbmausgruppe beginnt auch eigentlich erst ab 4 Mäuslein. Allerdings muss dafür auch der Platz vorhanden sein, also das Mäuseheim sollte groß genug sein.

Gibt es Verletzungen? Kannst du einen Auslöser erkennen?

Liebe Grüße,
Sabrina
 
Top