• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - Es ist so weit!

    Wie jedes Jahr sammeln wir wieder die schönsten Mäusebilder für den Fotowettbewerb für unseren mausigen Kalender 2021. Leider haben wir noch nicht genügend Bilder gesammelt, damit der Wettbewerb zustande kommen kann. Bis zum 14.08.2020 habt ihr noch Zeit das zu ändern. Also schnappt euch eure Kamera und los geht's. Wir freuen uns auf viele tolle Mäusebilder!

    Hier geht es zu den Wettbewerbinfos.

Mäusefutter selbst einpflanzen

#1
Hallo,
Hab was neues ausprobiert: Mäusefutter einpflanzen!

Vorteile:
- spart Geld, weil ja für einen eingepflanzten Kern, dutzend neue herauskommen!
- Keimlingtest muss positiv sein, d.h.,wenn die tatsächlich wacgsen, weiß man, dass die gesund sind

Dürfen die Mäuschen auch das Grünzeug davon essen? Den Namen der ganzen Körner weiß ich leider nicht.
 

Attachments

#2
Hallo :)

Das habe ich auch schon ein paar Mal gemacht, allerdings habe ich die Pflanzen nicht nachgezogen. Ich habe sie nur ein Stück wachsen lassen und dann die grünen Stängel abgeschnitten und verfüttert. Das war immer ein Highlight für die Mäuse.

Die Pflanze auf dem letzten Bild sieht mir nach einer Sonnenblume aus.
 
#3
Hallo, das sind ja eindrückliche Bilder und Erfolge. Die kantigen Samenstände an den Scheinähren, aber auch Blattform und Abtriebe haben mich an Buchweizenpflanzen denken lassen bei 3 von 4 Bildern. Habe selber aber noch keinen Buchweizen gezogen - kenne die Pflanzen aus Beschreibungen und Bildern und verwildert wachsend - und die Buchweizennüsschen kenne ich. In einem Blog, der über Buchweizen als Nutzpflanze informierte, stand, dass man (der Blogger, die Bloggerin, der Mensch) die Blätter von Buchweizen wie Spinat zubereitet - also gegart und gegessen hätte. (Demnach hat "man" den Genuß schon überlebt.) Als ich meinen Rattis die krautigen Teile vom Buchweizen als Frischkost vermischt mit Öl versuchsweise mal servierte, verschmähten sie diese jedoch. Vielleicht sind deine Pflänzlein aber auch kein Buchweizen. mfG
 
#7
Na dann servier ich den Mäuschen auch mal die ganzen Pflanzen samt Grünzeug. :)

Eines davon ist tatsächlich eine Sonnenblume, hab die ganze Körnermischung einfach in den Topf gehauen :D
 
Top