• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - Es ist so weit!

    Wie jedes Jahr sammeln wir wieder die schönsten Mäusebilder für den Fotowettbewerb für unseren mausigen Kalender 2021. Leider haben wir noch nicht genügend Bilder gesammelt, damit der Wettbewerb zustande kommen kann. Bis zum 14.08.2020 habt ihr noch Zeit das zu ändern. Also schnappt euch eure Kamera und los geht's. Wir freuen uns auf viele tolle Mäusebilder!

    Hier geht es zu den Wettbewerbinfos.

VG: Oskar und Nepomuk

Maja2013

Active member
#1
Huhu,
Die letzten 2 VGs habe ich es ohne VG-Tagebuch geschafft. Dieses Mal könnte es aber etwas schwieriger werden und da bräuchte ich dann ein paar Expertentipps.
Das ist übrigens meine erste VG mit 2 männlichen Wesen, mal gucken ob sich die auch benehmen können. Ich bin mir da noch nicht 100 % sicher...
Hier die 2 Kandidaten:
Nepomuk:
Nepomuk ist ein kastriertes ca. 2 Jahre altes Rennmausmännchen, den ich vor einem Jahr (oder so *schäm*) von Cola übernommen habe. Der Gute ist kastriert und lebte vorher mit meiner alten Flip zusammen. Er ist eher dominant bzw. nicht ganz so geschickt im Umgang mit anderen Rennmäusen. Flip war alt und krank und er musste ihr trotzdem immer wieder zeigen, dass ER der Chef ist. *Keule* Das war oft anstrengend, aber er hatte auch mal liebevolle Phasen mit fleißigem Putzen. *Herz* Ich habe Cola auch nochmal gefragt, warum er kastriert wurde, das wusste sie aber leider nicht mehr. Ich vermute er ließ sich einfach nicht mit Jungs vergesellschaften, wäre zumindest die einfachste Lösung. *ätsch* Ich hätte ihn normalerweise auch nicht mit einem anderen Männchen vgt, aber ich hatte schon länger Oskar im Auge.

Oskar:
Oskar ist jetzt ca. 1 1/2 Jahre alt, ein unkastriertes Männchen und sitzt seit März 2015 (!!) im Tierheim Fulda. :cry: Der Arme sitzt jetzt seit Oktober alleine, vorher wohl mit einer anderen Rennmaus, die schon vermittelt ist. Das heißt er hat praktisch sein ganzes Leben im Tierheim verbracht. :cry: Ich hoffe hoffe, dass er nicht vollkommen irre ist, sondern einfach dankbar. Sonst wird´s lustig mit den Zwei. Der Drop ist noch nicht bei mir, den holen wir Samstag. Die VG startet aber wohl erst nächste Woche Samstag, da ich das echt ruhig und entspannt angehen möchte.

Ich hab mir wieder die Badewannenmethode ausgesucht. Ich habe damit in den letzten 2-3 VGs gute Erfahrungen gemacht und denke, dass das für eine so lange einsame Rennmaus, das beste ist.

Was denkt ihr? Kann es sein, dass es sich positiv auswirkt, dass Nepo kastriert ist oder ist das egal?
Viele Grüße
Hannah
 
#2
Gute Ideen hast du da :)
Würde alles so machen wie du schreibst, schön langsam vorgehen.
Vermutlich wirds einige Treffen brauchen, Oskar ist ja vollkommen raus aus der Mäusesprache..

Danke dass du ihm eine Chance gibst! *knuddel*

Ich lese gespannt mit und wenn nötig überlege ich auch mit ;)
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#3
Ich möchte mich punkratz anschließen... sehr schön, dass du Oskar zu dir nimmst. *knuddel*

Ich würde auch die Freilauf-Dusch-oder Badewannen- oder sonstwie genannte Methode (jedenfalls ohne vorherige längere Trenngitterphase) ;) versuchen und mich auf einige Etappen einstellen.

Meine jünste VG von Max und Keks vor zwei Wochen brauchte eine Woche lang täglich Etappen und dann auch nur eine halbe Stunde maximal.
Ich werde mich am Wochenende auch endlich mal hinsetzen und kurz zusammenfassen, wie ich diesmal vorgegangen bin -wollte ich schon längst, bin nur noch nicht dazu gekommen... *seufz*
Aber ich bin diesmal wieder etwas anders vorgegangen, deshalb möchte ich diese Erfahrung weitergeben - vielleicht hilft es bei der einen oder anderen VG. Es brauchte nämlich ganz viel Raum und mehrere "Schutzhütten" von Anfang an, damit die beiden es überhaupt länger als ein paar Miuten miteinander aushalten konnten.

Vielleicht hast du auch Glück und es wird ganz easy für und mit den beiden *Stricken* ... wenn aber nicht ist es immer gut, einen Fundus an Möglichkeiten im Kopf zu haben. ;)
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#4
Hallo Hannah,

wenn mir möglich, dann stehe ich natürlich auch gern mit Ratschlägen zur Seite *knuddel* Ich habe mich auch super für Oskar gefreut, du hattest es im entsprechenden Vermittlungsthread ja schon angekündigt =)

Bis dahin schon mal meine moralische Unterstützung. Ruhig angehen ist immer gut! Das kriegt ihr schon hin =)

Viele Grüße
trulla
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#5
So jetzt habe ich meine Erfahrungen auch verschriftlicht ;) ... vielleicht kannst du ja die eine oder andere Idee nutzen. *knuddel*

Auf jeden Fall würde ich dem kleinen Oskar ein paar Tage zum Ankommen lassen und auch dir, damit du ihn ein bisschen kennenlernen kannst.
 

Maja2013

Active member
#6
Hallo,
Vielen Dank schon einmal für eure netten Antworten! *knuddel* Wir haben den Kleinen gestern wie geschrieben abgeholt. Der wäre da wirklich nie rausgekommen... Mini-TH mitten im Wald. *seufz*

Oskar ist ein ganz kleiner und sehr schmaler Rennmausmann. Sein Alter ist übrigens auch nur geschätzt. Ich denke, der könnte schon älter sein (oder er ist einfach so struppig wegen der Einsamkeit oder er ist krank, was ich nicht hoffe!). Das habe ich mir für Nepomuk nicht wirklich gewünscht, aber gut.

Die TH- Mitarbeiter meinten er wäre im TH immer sehr gestresst gewesen durch die lauten Geräusche und auch Milben hatte er immer mal wieder, die jetzt aber seit einem halben Jahr weg sind. Ich hatte gehofft, dass er hier Zuhause etwas runterkommen kann. Jetzt geht es auch ein bisschen besser, allerdings hat er sich jetzt in einer Ecke ohne Schutz zusammen gerollt und schläft da. Er hat sich kein Nest gebaut, Sandbad kennt er nicht, nur buddeln mag er. *Herz*

Ein Grund mehr die VG sehr ruhig angehen zu lassen, den ich glaube das ist ein kleines Sensibelchen. Aber er ist auch absolut niedlich.
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#7
Dein erster Eindruck von Oskar macht umso deutlicher, wie dringend es war, dass ihn jemand zu sich holt ... Bei Max und Moritz war es ja ähnlich, ein Mini-TH mitten in der Pampa mit nur nur höchstens Mitarbeiterinnen, die zwar sehr bemüht sind, von Mäusen aber doch nicht viel Ahnung hatten (und die hockten da ja auch schon ein Jahr lang).
Nestbauen und Laufrad kannten sie ebenfalls nicht ... aber die lernen schnell! Und Nepomuk wird ihm schon zeigen, was maus so alles unternehmen kann ... :D

Ich würde es genau so machen ... den kleinen Kerl erstmal ankommen lassen und dann alles ganz in Ruhe angehen ....ihr macht das schon! *heilig*

Und das mit dem Alter ist ja auch immer keine wirkliche Sicherheit ... manche Renner werden steinalt, andere verabschieden sich schon viel früher. Aber klar, eine lange Lebenserwartung ist bei älteren Tieren faktisch einfach nicht drin - so ist das.
 
Last edited:

Maja2013

Active member
#8
Huhu,
Ich finde es auch nicht schlimm, dass er etwas älter ist. Bei Flip war Nepomuk aber manchmal etwas grob und ich weiß nicht, ob das kleine Sensibelchen das aushalten würde. *Angst*
Mal gucken...
Ich werde sie wohl morgen zusammensetzen. Ich hab früher Schule aus und bin dementsprechend auch früher Zuhause. Oskar hat sich übrigens sichtlich entspannt, am Menschen ist er interessiert und aufgeschlossen. Knabbert gerne Oblaten. *Herz*
Ich überlege noch, wie ich sie zusammensetze... Badewanne nicht, da Nepo ihn nicht scheuchen soll, also eventuell ein ganzer (kleiner) Raum, damit Oskar auch mal durchatmen kann. Fürs erste wäre mir eine kurze positive Begegnung wichtig, mehr will ich nicht. ;)
Könnte ganz gut klappen, da Nepo nun auch langsam sichtlich an der Einsamkeit leidet. *seufz*
Ich berichte! =)
Viele Grüße
Hannah
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#9
Badewanne nicht, da Nepo ihn nicht scheuchen soll, also eventuell ein ganzer (kleiner) Raum, damit Oskar auch mal durchatmen kann.
:unsure: Ich würde die beiden nicht auf kleinem Raum zusammensetzen, das wäre mir zu konfrontativ - für beide. Gerade wenn Nepomuk durchaus mal anstrengend wird, er soll die Chance haben, Anspannung abzulaufen. Und auch wegen Oskar, weil er "sehr zart" ist und weil er schon lange keine Rennmaus mehr gesehen hat.
Ich denke, sie sollten bei den ersten Begegnungen die Möglichkeit haben, sich aus dem Weg zu gehen und Jagen würde ich sofort unterbinden.

Wie wäre Badewanne mit teilweiser Handtuchunterlage und zwei Versteckmöglichkeiten? Und es sollten überall Leckerlies rumliegen. Oder du trennst eine kleine Ecke in einem Raum ab oder ein großer Wäschekorb, das habe ich auch schon zweimal gemacht, bevor ich mich an noch größere Locations rangetraut habe. ;)

Ich wünsche euch ganz viel Glück heute ... und lieber 5 gute Minuten als 15 stressige! *Daumenhoch*
 

scrabble

Active member
#10
@nonin: ich glaube, mit "ein ganzer (kleiner) Raum" ist ein kleines Zimmer gemeint. Zumindest habe ich das so verstanden :unsure:

Ich lese gespannt mit und drücke die Daumen! =)
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#12
@nonin: ich glaube, mit "ein ganzer (kleiner) Raum" ist ein kleines Zimmer gemeint. Zumindest habe ich das so verstanden
:unsure: ... ich dachte nur sofort an Faunabox! *umkipp* Aber das war sicher ein "Denkfehler" meinerseits. :D
 

Maja2013

Active member
#13
Huch, da hab ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Ja, ich hab die Zwei in einem ganzen Zimmer laufen lassen. =)

Und ich muss sagen, die erste Begegnung war sehr positiv. Oskar hat sich sichtlich gefreut wieder eine Rennmaus zusehen, war entspannt und fand Nepo super toll. Nepo war auch ganz brav und eher ruhiger. Also eigentlich war Oskar nur dankbar. *Herz* Er ist Nepo hinterher getrippelt, wie ein kleineres Hündchen, also kein Jagen, sondern sie sind fast nebeneinander hergelaufen.

Letztendlich habe ich die beiden nach ca. 7 Minuten wieder getrennt, da Nepo ziemlich gestresst war und ich Oskar auch nicht vollkommen überfordern wollte, da er auch schon hektischer wurden.

Es gab 1, 2 riskante Szenen. Es war aber immer mein Fehler, da mir was umgekippt ist und ich die beiden damit erschreckt habe. Dann standen sie kurz auf den Hinterbeinen, aber nach einem kleinen Anstupsen ging es wieder.
Morgen werde ich es aber wohl in der Badewanne versuchen...

Viele Grüße und danke fürs Daumen drücken =)
Hannah
 

Maja2013

Active member
#15
Oh man oh man *umkipp*
Da denke ich tagelang nach, wie ich die beiden zusammenkriege und was passiert dann?
Oskar holt gerade alles nach, was er in den 7 Monaten verpasst hat... Nach 5 Minuten in der Badewanne hat er angefangen Nepo zu putzen. Seitdem wird der arme Nepomuk quasi mit Liebe überschüttet. *schreiweg* Er wird die GANZE Zeit von Oskar geputzt. Sie sind jetzt in der Transportbox, weil ich keinen Sinn darin gesehen habe, die beiden nochmal zu trennen. Nepo will eigentlich nur pennen, aber Oskar kommt die ganze Zeit und putzt ihn. Das geht Nepo langsam wirklich gegen den Strich und hat Oskar auch schon ein paar Mal zurechtgewiesen, aber er will einfach nicht aufhören. Ich glaube er platzt fast vor Glück wieder jemanden zu haben, den er putzen kann. :D

Oh je, oh je mal gucken was das wird. Ich denke aber Nepo wird ihm bald klarmachen, was er davon hält.

Viele Grüße
Hannah
 

Maja2013

Active member
#17
Hm ich hab eigentlich gedacht, das müsste trotzdem sein? :unsure: Ich hatte die beiden aber nur kurz dadrin. Jetzt sind sie im abgetrennten Abteil eines 80ers. Alles gut ;)

Hier sind Fotos übrigens:
Einmal die Beteiligten, der Algierfuchs ist Nepo, der rote ist Oskar, dann noch ein paar Bildchen beim Essen, einmal etwas angespannt. Das Letzte ist vom Putzen und auf einem liegt Nepo wie tot da. Da hatte Oskar ihn aber kurz vorher geputzt und da lag er einfach so entspannt noch Rum. *ätsch*
 

Attachments

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#18
Was für süße Fotos von den beiden ... und die Badewanne ist ja total kuschelig. =) *Daumenhoch*

Schön, dass die beiden jetzt im Aqua sind und alles so gut geklappt hat bisher *freu*... nein Transportbox muss nicht, ich zumindest hab das noch nie als Zwischenschritt gemacht.

Oh je, oh je mal gucken was das wird. Ich denke aber Nepo wird ihm bald klarmachen, was er davon hält.
Wie sieht es denn putztechnisch mittlerweile aus?
Das klingt bei Oskar alles ganz liebevoll aber .... ich habe manchmal, gerade während der VG-Phase bei einzelnen Böcken auch so ein Gefühl gehabt, dass da noch was anderes mitschwingt ... Keks z.B. putzt Max manchmal so stark, dass der ein bisschen fiepst und auch schon geflüchtet ist ... irgendwas hat das auch mit Dominanzgehabe zu tun.

Achte einfach mal drauf, wie sich das entwickelt!
 

scrabble

Active member
#20
Hm ich hab eigentlich gedacht, das müsste trotzdem sein? :unsure:
Ganz vergessen zu antworten... Mache ich eigentlich nicht, wenn es gut läuft. Ich versuche das immer zu vermeiden und falls doch, dann bleiben sie möglichst kurz in der Box. Aber wie immer - situationsabhängig. ;) Ich hatte nur das Gefühl, dass du aufgrund der Charaktere extra viel Platz anbieten wolltest und dass das dann plötzlich nicht so ganz gepasst hat mit deinen vorherigen Erläuterungen - deswegen meinerseits die Nachfrage, wollte es nur verstehen.

Auch ich: wie siehts aus? Gibts neue Fotos? *heilig*
 
Top