• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)

Wasseransammlung im Bauch

Anna

Körnergeber seit 2005
#1
Hallo,

bin noch völlig fertig. Hatte gestern in der Nacht noch die Tierrettung bei mir. Mein Schweinchen Rudi (ca. 7 Jahre, also schon ein älterer Herr) hatte einen vermeintlich aufgeblähten Bauch und dabei sehr stark gespeichelt. Die Tierrettung hat Rudi und mich in die Tierklinik gefahren, damit ein Röntgenbild gemacht werden konnte. Dort stellte sich heraus, dass der Bauchraum nicht aufgebläht, sondern voll mit Flüssigkeit war. Ein Ultraschall wurde auch noch gemacht, aber die Ärztin hat nicht wirklich was erkennen können, hat aber auch zugegeben dass sie damit nicht so viel Erfahrung hat. Ich habe ihn in der Tierklinik gelassen. Sein Zustand ist sehr schlecht, ich mache mir große Sorgen.

Die Tierklinik will sich gegen Mittag bei mir melden, bzw. früher wenn irgendwas mit Rudi ist. Und jetzt sitze ich hier und starre die ganze Zeit mein blödes Handy an. Konnte die ganze Nacht deswegen nicht schlafen, erwarte immer schlechte Nachrichten.
Ich bin Medizinische Fachangestellte, kenne mich daher auch in der Humanmedizin ganz gut aus, aber wenn es meine Tiere betrifft flippe ich immer aus und kann damit gar nicht umgehen :cry:
Ich musste das jetzt niederschreiben, somit habe ich das Gefühl ich tue wenigstens irgendwas.

Liebe Grüße,
Anna
 

Anna

Körnergeber seit 2005
#2
Die Tierärztin aus der Klinik hat angerufen. Er wird jetzt erlöst.
Mein lieber Rudi, bald bist du wieder bei deinem Anton.
 

Anna

Körnergeber seit 2005
#4
Danke Beere, das denke ich auch. Bin dennoch unendlich traurig! :cry:

Die Tierärztin meinte vorhin, dass wohl irgendwas (Tumor, etc.) seinen Magen bzw. Darm verschließen würde. Das gesamte Futter kam wohl vorne wieder raus. Sie hätten noch eine Ultraschalluntersuchung gemacht, um Sicherheit zu haben, wenn ich darauf bestanden hätte (die Tierklinik tendierte in dem Fall auch eher zum Erlösen, da er in so einem schlechten Allgemeinzustand war). Hab mich dann noch mit meiner normalen Tierärztin besprochen, und diese meinte dass die Konseqenz ja dennoch ne OP wäre, und dann sollte man dem alten Mann die Untersuchung auch nicht mehr zumuten (auch im Hinblick auf seine anderen Krankheitsgeschichten).
 
#5
Gute Reise für Dich süßer Rudi! :cry:

Du hast Dich bestimmt richtig entschieden. Aber so was ist immer so schwierig und eine so große Verantwortung.

Viele Grüße! *knuddel*
 
#6
Das tut mir leid um deinen Rudi! *knuddel*

Wenn es dir ein kleiner Trost ist, bei Wasseransammlung im Bauch ist es schwer zu helfen, zumal im Alter von 7 Jahren. Mein Meerschweinchen Lucky, 5 Jahre, starb in diesem April an einer ähnlichen Geschichte (plus verkleinertem Herzen), auch er war nicht mehr zu retten gewesen. :cry:
 
Top