• Hallo Guest
    Hast Du schon unsere News zum Wiki entdeckt? Wenn nicht: Klick mich an.
    Wir würden uns sehr über deine Mithilfe freuen - und wenn es nur ein kurzes Feedback zur neuen Wiki-Seite ist :)
  • Mausebande-Kalender 2021 - In vollem Gange

    Entscheidet schnell noch, welche der vielen tollen Fotos ihr in unserem Mausebande-Kalender 2021 sehen wollt! Bis zum 20.09.2020 könnt ihr noch abstimmen. Also schnell!

    Hier geht es zu der Abstimmung.

Jimmy und Emma

#42
Huhu,
Leider hat die VG mit dem Mäuschen nicht geklappt. Sie haben sich zwar nicht bis zum blutigen Beißen geprügelt, aber irgendwie stimmte die Chemie nicht. Das andere Mäuschen wurde mir als unterwürfig beschrieben, was ich gar nicht bestätigen kann. Vielleicht lag es an den 6 Monaten Einsamkeit, aber die hat meine Emma erstmal verhauen. Emma saß dann nur noch in der Ecke und hat gefiepst, wenn sie ihr zu nahe kam. Als dann die Jagereien schlimmer wurden und auch gelegentlich Kugeln entstanden, habe ich getrennt und ich halte es auch ehrlich gesagt nicht für sinnvoll einen neuen Versuch zu starten. Vielleicht ist die andere auch so nach vorne gegangen, weil sie jetzt die letzten zwei Male verhauen wurde, wer weiß das schon. Also muss das Mäuschen morgen wieder zurück. *seufz*
Versteht mich nicht falsch, die beiden würden sicher irgendwie zusammen finden, aber das wäre einfach kein schönes Duo geworden und wenn die beiden dann später noch in das große Gehege gekommen wären. Da hätte ich nachts nicht gut schlafen können. :cry:
Traurige Grüße
Hannah
 

trulla

Krabbeltier
Staff member
#43
Hallo Hannah,

ich kann dich gut verstehen. Es ist immer schade, wenn es misslingt, insbesondere wenn man so einem lange einsamen Mäusschen natürlich gern helfen und was gutes tun würde... Aber manchmal soll es eben nicht sein *knuddel*
Ich bin auch nicht so der Freund davon, Mäuse "zusammenzuzwingen". Aber manchmal geht es auch einfach nicht anders. Passende Solorenner finden sich nicht immer zu rechten Zeit und ab und zu kann/möchte man eine Maus ja auch gar nicht zurückgeben.

Liebe Grüße
trulla

Edit: Achso und auf die Einschätzung der Dominanz gebe ich persönlich gar nichts mehr. Meiner Erfahrung nach hängt es fast allein vom Partnertier ab, ob sich eine Maus als devot oder dominant zeigt.
 
Last edited:

Maja2013

Active member
#44
Huhu,
Ja, ich hätte Prinzessin wirklich gerne geholfen, aber Emma war so panisch. Das passte nicht. *seufz*
Partnermaus Nr.2 (mit der es sehr gut klappt) heißt Pixie und ist eine 2-Jährige Dame. Sie stammt aus den Kleinanzeigen und lebte ihre letzten Jahre in einem 60er mit Aufbau. Ihre Schwester ist gestorben und sie musste abgegeben werden. Sehr nette Leute und auch bemüht, nur leider nicht das Fachwissen. *seufz*

Und was soll ich sagen. So ein liebes Mäuschen *Herz* Wegen der Begegnung mir Prinzessin war Emma etwas angespannt und war dann erstmal etwas grob. Pixie war aber einfach nur glücklich jemanden um sich zu haben und hat Emma machen lassen. *Stricken*

Jetzt sind sie schon den ganzen Tag in der TB. Emma wird von Pixie fleißig geputzt und es wird gekuschelt. Aber jetzt Fotooos:
(Die Bilder sind noch aus der Badewanne)
Viele Grüße
Hannah
 

Attachments

Maja2013

Active member
#46
Hallo Punkratz! =)
Danke, ich bin auch sehr froh, dass es zu klappen scheint.

Ich hatte bis jetzt 4 VGs mit dieser Methode. 3 waren erfolgreich, die andere war die mit Emma und Prinzessin, die nicht geklappt hat. Ich mag die Methode sehr gerne. Die Tiere sind entspannter und können sich auf freiem Raum begrüßen. Da kommt dann nicht die Enge wie z.B. in der Panikbox dazu.

Inzwischen denke ich, das Prinzessin ein paar Tage am TG ganz gut getan hätten. Sie war lange alleine und wurde 2 mal blutig gebissen. Eventuell hätte da eine langsamere Annäherung besser gepasst. Danach hätte ich aber wieder die Methode gewählt.

Ich bin der Meinung, dass die Chemie einfach passen muss. Bei Emma und Prinzessin hatte ich (und auch meine Mutter!) das Gefühl "Das passt nicht!", was sich dann ja auch bewahrheitet hat. Bei lange alleine gewesenen Tieren, würde ich es vielleicht langsamer und erst mit TG probieren, aber sonst ist das echt ne tolle Methode. Ich empfehle sie auch teilweise schon weiter mit dem Hinweis, dass sie eher was für Halter ist, die schon ein paar VGs hatten.

Viele Grüße
Hannah
 

scrabble

Active member
#48
Super! *Herz*
Ich orientiere mich auch immer mehr an der Methode.

Off Topic:
Sind das Handybilder? Die werden bei mir nämlich auch immer quer hochgeladen. Wenn du das Foto aber vorher noch “bearbeitest“ (z. B. etwas abschneidest/verkleinerst, Rahmen einfügst oder nur als bearbeitet abspeicherst ohne Änderungen) und dann erst hochlädst, hat es die richtige Ausrichtung. Zumindest bei mir immer ;)
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#49
Ach wie wunderbar, Hannah, das freut mich sehr für dich und die beiden! :D
Und ich hätte es auch so gemacht und die VG mit dem ersten Weibchen nicht weiter versucht ... ich kenne das auch, dieses Gefühl nach kurzer Zeit. dass es einfach nicht passt mit den Tieren. Und dann ist es auch richtig, denke ich!
 

Maja2013

Active member
#51
Danke ihr Lieben!

Off Topic:
Ja, waren Handybilder. Werde ich das nächste Mal versuchen, danke Scrabble!


Die beiden sind jetzt im großen Käfig auf ca. 120 cm. Ich werde jetzt aber schneller vergrößern, denn selbst auf dieser Größe dreht Emma fast durch. :cry: Sie rennt immer nur im Laufrad, weiß gar nicht wohin mit ihrer Energie. Ist ja auch klar, wenn man auf einmal nur die Hälfte an Platz hat als sonst. *seufz* Pixie ist da entspannter und freut sich halt. :D
 

Attachments

Maja2013

Active member
#52
Ganz überraschend ist Pixie letzte Woche über die Regenbogenbrücke gegangen. Die beiden hatten leider nur 5 Monate zusammen. :cry:
Ich verstehe das einfach nicht... Sie war nicht krank, geschweige denn sehr alt. Sie hatte nur eine kleine Wunde am Ohr, wo sie auch Fell verloren hatte, was wir aber schon behandelt hatten und so gut wie abgeheilt war. *seufz*

Sie war so eine tolle Maus. *Herz* Hat sich um Emma gekümmert, als sie diese schlimme Ohrentzündung hatte. Hat sich treu zu ihr ins Sandbad in die Kokosnuss gelegt und sie bekuschelt, weil Emma nicht mehr nach unten in den Buddelbereich kam. *knuddel* Hat Emma da geputzt, wo sie selber nicht mehr richtig hinkam. Ich werde dich vermissen, Pixelchen! :cry:

Die neue Partnerin von Emma wird wohl eine schwarze, schon dreieinhalbjährige Rennmaus aus unserer Gegend werden... Sie ist auch schon hier und heute oder morgen startet die VG, da ich dafür verhältnismäßig wenig Zeit habe.
 

nonin

Mäusesenioren-Liebhaberin
Staff member
#53
Maja, das tut mir sehr leid! :cry:
Pixie scheint ja eine ganz besonders soziale, liebe Mausfrau gewesen zu sein, wie du sie beschreibst. Es ist immer schwer, wenn ein Tier geht ... und dann gibt es diejenigen, die eine ganz besondere Spur im Herzen hinterlassen - so ist es zumindest bei mir. *heilig*

Schön, dass ihr schon jemanden gefunden habt für Emma, ich drücke die Daumen, dass es klappt!
 
Top