• Hallo liebe User,

    unser Team wird in der bisherigen Konstellation nicht mehr lange bestehen. Fluse, trulla, Lumi, nonin und Lasiusniger hören auf, Brokat und evtl. Weiße Lilie würden in einem neuen Team weitermachen.

    Ganz konkret bedeutet das: Ohne Nachfolger*innen wird das Mausebandeforum bald Geschichte sein.

    Hier gibt es weitere Infos
  • Liebe Mausebande! Am 21.04. wird das Forum gesichert und upgedated, deshalb kann in der Zeit weder geschrieben noch mitgelesen werden. Das Mausebande-Wiki wird euch weiterhin zur Verfügung stehen. Wir sind so schnell wie möglich wieder für euch da!

Plädoyer für Futtertiere ;)

#21
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

Tatsächlich habe ich mir darüber schon in der Planung Gedanken gemacht aber ich hoffe meine Mehlwurm-Sicherung funktioniert auch bei den Heimchen. Bei den adulten Heimchen klappt es jedenfalls.
Ich habe über die Silikonnaht einen Streifen Tesafilm geklebt. Es ist den Tieren offensichtlich unmöglich diese Hürde zu überwinden. Mein Aquarium ist 35 cm hoch. Bis jetzt ist noch kein adulten Heimchen so hoch gesprungen.... trotz Einrichtung!
Als Abdeckung habe ich eine Glasplatte. Ich habe die bis jetzt so drauf liegen, dass ein winziger Spalt für Belüftung sorgt. Bis jetzt scheint es gut zu klappen.
Auch meine Assel-Müllkolone scheint eine gute Idee gewesen zu sein. Leider sind die Heimchen echte Dreckspatzen. Alles wird aus dem Napf geschubst und im Becken verteilt. Tagsüber sieht es echt schlimm da drin aus und über Nacht: Tadaaaa... verschwindet der Müll wie von Zauberhand :D
Sollte es nicht klappen und meine Wohnung wird überschwemmt mit Heimchen Babys... werde ich hier demnächst nach ner neuen Bleibe suchen *ätsch*
Ich werde auf jeden Fall Bericht erstatten!
 
M

Mousyperson

Guest
#22
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

Sollte es nicht klappen und meine Wohnung wird überschwemmt mit Heimchen Babys... werde ich hier demnächst nach ner neuen Bleibe suchen *ätsch*
Da bekommt "Wohnung ist besenrein zu übergeben" einen völlig neuen Touch :D

Du könntest es mit der freien Wohnungshaltung von Hemidactylus turcicus oder Hemidactylus frenatus versuchen, das wird unstressiger als ein Umzug, manche Zooläden haben die freilaufend um entwischte Futterinsekten zu dezimieren. Aber noch gibts ja keine Grilleninvasion.
 
#23
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

Nach langem überlegen habe ich jetzt doch beschlossen, mir einen feinmaschigen Drahtdeckel zu basteln ;)
Sicher ist sicher!
Zusätzlich werde ich jetzt mal einen Vorläufigen Bericht zu der Heimchen Haltung abgebe.
Ausgangssituation:
Nach dem der Beschluss feststand, dass ich versuche Heimchen zu züchten, habe ich das Internet ausgequetscht. Ich habe mir die Infos bezüglich Natürlichen Lebensraum, Ernährung und natürlich Fortpflanzung heraus gezogen.
Dabei ist mir eines gleich aufgefallen: Die übliche Zucht- Haltung in Faunaboxen vs. natürliches Habitat.
Ursprünglich kommen Heimchen aus warmen Gefilden. Mitlerweile jedoch sind es Kulturfolger geworden und leben hier bei uns unter anderem in/auf der Nähe von Komposthaufen, Wiesen etc. Demnach war für mich klar:
Ich werde ein bepflanztes Becken einrichten um ihnen die Möglichkeit zu bieten, sich zu verstecken und zu klettern (was sie wohl gern tun).

Ein Bild von dem Becken habt ihr ja schon gesehen ;)

Meine Beobachtung:
Den Tieren scheint es offensichtlich richtig gut zu gehen.
Sie klettern mit Vorliebe im Gras herum und es wird wild gezirpt und *räusper* am Nachwuchs gearbeitet.
Der feuchte Boden (Torfhumus) scheint für die Wasseraufnahme genug zu sein, sie gehen nicht mehr an das angebotene Obst und Gemüse... Leider!
Diese Art der Haltung hat leider den Nachteil, dass das "Trockenfutter" feucht wird. Daher muss ich es täglich Wechseln, um Schimmelbildung vorzubeugen.
Apropos Schimmel: ich habe eine Armada von Kellerasseln eingesetzt, die auch zuverlässig über Nacht das rausgetragene Futter beseitigt.
Sobald das Licht aus ist, rückt die Müllkolone aus :D
Gegen alle Beschreibungen, halte ich meine Heimchen deutlich kühler. In meiner Küche ist es zur Zeit ca. 18-20 *C kalt, da ich dort immer das Fenster geöffnet habe.
Die Tiere sind in keinsterweise inaktiv oder wirken träge. Im Gegenteil, sie flitzen durchs Becken und streiten und paaren sich :D

Ein ausgraben der abgelegten Eier konnte ich noch nicht beobachtet. Vielleicht reicht ihnen das reichliche Angebot an Tierischen Futter. Es gibt Fischfutter, zerschnittene Mehlwürmer (da flippen die regelrecht aus) und frisches gewolftes Fleisch (zwacke ich vom Hundefutter ab! )
Nun bin ich gespannt, ob ich tatsächlich bald eine Heimchenbabyflut mein eigen nennen darf ;)
 
M

Mousyperson

Guest
#24
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

Zu dem Trockenfutter hätte ich als Idee: eine Ecke des Terras in Substrathöhe mit einer Glasscheibe abtrennen und in der Ecke dann trockenen Sand als Substrat. Dann wird nur das feucht, was nach außerhalb verschleppt wird und dann durch die Müllkolonne beseitigt wird (die wollen ja auch etwas futtern). Alternativ eine höhere Futterschale ohne Substrat, wo mehrere gleichzeitig futtern können.

Ich benutze in der Maushaltung beispielsweise solche Gläser von Mini-Würstchen als Napf, hat den Vorteil, dass man immer gleich von außen sieht, wieviel da noch zu futtern drin ist. Und die Gläser sind sonst eh nur Recycling. Gibts in 2 Größen diese Gläser von mehreren Herstellern.
Mini-Würstchen-Gläser
 
#25
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

....Dann wird nur das feucht, was nach außerhalb verschleppt wird ....

...Ich benutze in der Maushaltung beispielsweise solche Gläser von Mini-Würstchen als Napf....

1. Es geht nicht darum, dass das Futter feucht wird, weil es auf dem Boden liegt.
Ich füttere aus einem Schraubglasdeckel. Der ist schon niedrig, falls es Dock mal Mini- Heimchen gibt, kommen die da auch wieder raus. Die Luftfeuchtigkeit ist in dem Aquarium zu hoch und daher zieht das Futter quasi die Feuchtigkeit an und wird pappig.
2. URKS Würstchen. Die Idee mit dem Glas ist für die zukünftige Mäusesippe super aber ich mag kein Fleisch und schon gar nicht Würstchen.
Falls also jemand Appetit hat und sich so ein Glas vom Würstchen kauft.... ich würde mich über das Glas ohne Inhalt sehr freuen *schreiweg*


Drahtdeckel ist jetzt zusätzlich drauf. Habe gestern gebastelt ;)
 
M

Mousyperson

Guest
#26
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

Ok, an Luftfeuchtigkeit hatte ich keinen Gedanken verschwendet. Das ist nicht so leicht zu beheben. Besprühst Du das Terra täglich? Oder gießt Du nur ab und zu das Grünzeug?

Tadaaaaaa.... Bin fündig geworden, die Gläser gibts in klein auch ohne Würstchen zu kaufen. Vielleicht kochst Du ja selbst Konfitüre oder teilst Dir mit anderen Tierbesitzern die 10 auf. Kleinere Stückzahl gibts wohl nicht. Also vielleicht doch bei der nächsten Party so ein Glas Cocktailwürstchen an die Gäste verfüttern... *heilig*:D
Terrinen-Gläser klein
 
#27
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

Also das Problem mit der Luftfeuchtigkeit habe ich jetzt gelöst. Die Glasplatte wurde von einem neuen Drahtdeckel UND Sicherheitsklebestreifensystem (eigene Wortkreation :D) komplett abgelöst. Daher kann die Feuchtigkeit noch besser ab "dampfen".
Fort Knox ist ein Dreck gegen meine Mini-Heimchen Absperrung. *schreiweg*

Danke Für den Tipp mit den Gläsern aaaaber so begabt wie ich beim Heimwerken und bauen bin, so untalentiert von ich beim kochen. Wer also die weltschlechteste Konfitüre haben möchte, der möge mir bescheid geben! :)
Ich habe jetzt alle Hamstersachen gesichtet und noch genügend Näpfe gefunden. Daher belasse ich es bei den Heimchen mit dem Deckel und die VZM bekommen einen großen Napf. Apropos... habe gerade telefoniert. Es werden 9 Damen! Mehr war nicht im Wurf.
Karfreitag bekomme ich sie sogar geliefert, weil der "Züchter" gern das Gehege sehen möchte :D
 
M

Mousyperson

Guest
#29
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

Fort Knox ist ein Dreck gegen meine Mini-Heimchen Absperrung. *schreiweg*
Und statt Goldreserve dann "Heimchenreserve" :p

Ist wunderbar grün und klasse geworden das Terra. Leider die Heimchenhochsicherheitseinrichtung nicht zu sehen.

VZM: das wird noch mal spannend, ob beim Anblick Deines Mausgeheges ein anbetender Kniefall folgt :-D
 
#30
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

Leider kann ich die Bilder nicht sortieren.
Daher kombiniert zum Text die Bildreihenfolge ;)

1. Ein Tesafilmstreifen hindert die Heimchen daran, am Silikon raus zu krabbeln.
2. Tesafilm über die Ecken geklebt, falls ein Heimchen die erste Hürde doch geschafft hat. Spätestens da, geht es nicht mehr weiter.
3. Mit Panzertape eine Umrandung gebastelt, damit auch das kleinste Heimchen dort nicht durch kommt.
4. Engmaschige Drahtgaze um evtl. hüpfende Heimchen am raushüpfen zu hindern. Außerdem ist dadurch die Belüftung deutlich besser. Sollten wirklich Mini-Heimchen schlüpfen, wird das ganze noch mit Nylonstrümpfen übertogen... wie.... keine Ahnung ^^
 

Attachments

Annie83

Active member
#31
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

Nur kurz zur Glaßthematik :)
Lidl hat zur Zeit wieder Creme Bru ( ich kanns net schreiben) in kleinen flachen Glaßschalen...vielleicht tut es ja auch so etwas bei dir ?

Ist ja fast eine Wellness Oase für die Kleinen geworden O.ö

Und von den VZM darfste dann gerne einen Fototread machen, find die ja irre niedlich, trau mich nur nich an die Haltung ran
 
#32
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

... in kleinen flachen Glaßschalen...vielleicht tut es ja auch so etwas bei dir ?
Ich gucke Montag mal! Schon mal vorab: Danke für den Tipp ;)

Ist ja fast eine Wellness Oase für die Kleinen geworden O.ö
Mir gefällt es auch sehr. Vor allem geht es den Tieren darin super gut und es macht mir viel Spaß sie zu beobachten^^

Und von den VZM darfste dann gerne einen Fototread machen, find die ja irre niedlich, trau mich nur nich an die Haltung ran
Werde ich machen. Bin selber sehr gespannt, was da auf mich zukommt. Karfreitag ist es endlich so weit *freu*
 
M

Mousyperson

Guest
#33
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

Leider kann ich die Bilder nicht sortieren.
Daher kombiniert zum Text die Bildreihenfolge ;)
Bilder sortieren geht über den Pfeil "Anhänge", das gewünschte Bild auswählen + einfügen (klicken), hier ist das in der Forenhilfe erklärt.

Sollten wirklich Mini-Heimchen schlüpfen, wird das ganze noch mit Nylonstrümpfen übertogen... wie.... keine Ahnung ^^
Ich schlage vor, eine "Winterstrumpfhose" mit 40 oder 60 Denier in einer Übergröße zu kaufen und dann das Hosenteil zu nehmen oder aber einen Tüllstoff, der engmaschig ist.
 
#34
AW: Plädoyer für die Mehlwürmer ;)

Langsam wird es spannend! Meine Mehlwurmzucht explodiert und den Heimchen geht es super.
Ich konnte nur einmal sehen, dass nach den Eiern gebuddelt wurde. Ich füttere jetzt Katzendosenfutter dazu und seit dem ist ruhe.
Seltsamerweise gehen sie auch nicht an die Pflanzen, somit wächst und gedeiht alles.
Laut Tante Google dürfte ich Ende nächster Woche mit den ersten Heimchen Babys rechnen. Ich bin wirklich furchtbar gespannt ob es klappt. Ich habe zu Testzwecken einer Freundin für ihre Renner, vier Heimchen (nur Männchen) mitgegeben. Die haben bis jetzt die Heimchen nur gekillt, zerpflückt aber nicht gefressen. Da ich ja die Theorie habe, dass Massenzucht Futtertiere nicht schmecken, wollte ich es wissen! TADAAAA die Renner haben mit Wonne die Heimchen gefressen. Jetzt müsste ich eigentlich meine Zucht vergrößern um allen Tieren in meinem Umfeld gerecht zu werden. Mitlerweile betteln meine Freunde um ein paar köstliche Futtertiere. Aber Pfff.... jetzt kommen morgen meine VZM und die gehen vor.
Sollten die Damen was über lassen, werde ich gern was abgeben ;)


@Admin
Könnte der Titel des Threads geändert werden in:
Plädoyer für Futtertiere
Wäre langsam passender ;)
 
#35
Meinem Käferpuff (samt Heimchen und Co. ) habe ich damals auch Sepia Schalen angeboten. Die kamen gut an.
Bietest du das auch an?

Finds toll wie gut die bei dir leben *knuddel*
 
#36
Käferpuff... Hehe, dass gefällt mir:D
Sepiaschale habe ich nicht. Ich meine, dass genug Calcium im Futter enthalten ist. Meinst da ist wirklich nötig? :unsure:
Was wären denn die Auswirkungen bei den Insekten, bei geringer Calcium Aufnahme?
 
#37
Resümee drei wöchiger artgerechter Heimchen Haltung:
Ich warte und warte und warte auf den Schlupf der nächsten Generation:D
Überall sind Eier im Substrat zu sehen, nur keine Minis! Geduld ist ja nicht so meins;)
Beim Kauf der des Zuchtansatzes, sollten sich 35 Tiere drin befinden. Ich vermute allerdings, dass es mehr waren.
Gehen wir mal von 35 aus!
35 - 5: fünf Tiere lagen tot in der Dose!
30-1: ein Heimchen starb in der ersten Woche ohne Angaben von Gründen:D
29-4: vier Heimchen habe ich zu Testzwecken einer Freundin mitgegeben. Ihre Renner haben bisher Heimchen nur zerlegt aber nicht gefressen. Meine allerdings, haben sie mit Wonne verspeist.
25-8: Letzte Woche sind meine VZM endlich eingezogen und bekamen täglich ein Heimchen.
17: Die verbliebenen Heimchen sind wahnsinnig groß geworden. Besonders die Weibchen. Es wird weiter fröhlich Eier abgelegt und sie scheinen bei bester Gesundheit. Heute werde ich weitere Heimchen kaufen. Allerdings nehme ich die mittlere Größe. Das müsste dann genau passen, bis meine eigene Nachzucht so weit ist. Bis dahin gibt es nur ein Heimchen täglich!
Verfüttert werden nur die Männchen!

Das Handling:
Mitlerweile habe ich eine gute Fangtechnik mit meiner Futterpinzette entwickelt. Ich kann NICHT bestätigen, dass die Heimchen wild herum hüpfen und ausbrechen.
Ich denke es liegt an den Pflanzen. Dort verstecken sie sich oder krabbeln schnell weg. Apropos: ich sehe die Heimchen NIE hüpfen, sondern einzig und allein klettern bzw. weglaufen.
Beim füttern streiche ich vorher mit der Hand über die Pflanzen. Daraufhin flitzen die Heimchen in ihre Verstecke und ich kann ungehindert im Becken hantieren!
Das Gezirpe der Heimchen empfinde ich nicht als störend und aufdringlich. Im Gegenteil, ich habe mir die Toscana in die Küche geholt:D

Die eingebrachten Kellerasseln machen ihren Job sehr zuverlässig. Futterreste oder Schimmel ( durch den feuchten Boden) sind nicht zu sehen. Abends sieht es aus wie Sau und morgens ist alles wie durch Zauberhand verschwunden.
 
M

Mousyperson

Guest
#38
Der Grillenzucht-Beitrag, wo das Bild von den Mikrogrillen verlinkt war schreibt zur "Ausbrüttemperatur" folgendes:

Die Heimchendose mitsamt dem Behälter stellt man nun am Besten an einen wärmeren Ort. Wir haben sehr gute Erfolge mit der Oberfläche unseres SAT-Receivers gemacht. Das Gerät hat selbst im Standby-Modus eine Oberflächentemperatur von rund 30 bis 35 Grad. Aquarien- und Terrarienabdeckungen oder ähnlich warme Oberflächen erfüllen hier den selben Zweck. Nun heißt es wiederum 2 bis 3 Wochen warten bis die ersten Micro-Grillen das Licht der Welt erblicken. (Fadenförmiger weißer Schimmel während dieser Zeit ist unserer Meinung nach völlig normal und hat auch keine weiteren Auswirkungen auf den Schlupf).
Ich kenne Deine Haushaltsgeräte nicht, aber Du hast vermutlich auch ein-zwei Geräte, die im Standby so warm sind, dass sie zum Grillenausbrüten geeignet wären ;) - Wenn man nachrechnet sind es 5 Wochen ab Beginn Eiablage. Ist also noch Hoffnung für Deine Grillis.

Wenn Du nochmal alles lesen magst:
Grillen- und Heimchenzucht
 
#39
Danke für den Hinweis aber natürlich kenne ich den Link schon(ich habe Stunden im Netz verbracht:D ). Die Brutzeiten schwanken im Netz sehr.
Es wird alles mögliche genannt ob Temperatur und/oder Brutdauer!
Daher habe ich mir das Kaufdatum aufgeschrieben und werfe immer wieder ein Blick auf die Temperatur.
Zusätzlich habe ich bei meiner Recherche nichts gefunden, dass irgendwer die Heimchen naturnah hältert. Ich finde nur die Standard Zuchtmethoden.
Offensichtlich bin ich die einzige Bekloppte*schreiweg*
Ich beobachte die Eier und sehe, dass sie sich entwickeln. Sie werden gräulich und größer.

Das Aquarium wäre auch viel zu groß um es auf einen Reciver oder ähnlichem Gerät zu stellen....
Außerdem besitze ich so was nicht:D

Ich denke, mir bleibt nur eins: Warten;)
 
#40
Tag 29 der artgerechten Heimchen Haltung:D
Tja der Nachwuchs lässt sich leider Zeit. Ist wohl doch zu kalt in der Küche! Dafür entwickelt sich ein regelrechtes Biotop im "Terrarium". Weiße Kugelmilben und Springschwänze sind aufgetaucht. Offensichtlich schaffen die Asseln ihren Job nicht und brauchen dadurch wohl Verstärkung:D
Das gute an den "Kleinen" ist ja, sobald der Job getan ist, geht die Population auch wieder zurück. Hauptsache meine Heimchen bleiben Milben frei! Die Kugelmilbe ist ja zum Glück keine Raubmilbe! Daher kann ich mit der eingeschlichenen Müllabfuhr leben.

Natürlich ist passiert, was passieren musste:
Offensichtlich lebt ein adultes Heimchen Männchen in meinem Schlafzimmer und ich bekomme es nicht zu fassen. Fazit: SO EIN SCHEIß*schreiweg*
Aber ich habe die Lücke gefunden und ein weiterer Ausbruch dürfte nicht mehr stattfinden... hoffentlich:D
 
Top