• Hallo liebe User,

    unser Team wird in der bisherigen Konstellation nicht mehr lange bestehen. Fluse, trulla, Lumi, nonin und Lasiusniger hören auf, Brokat und evtl. Weiße Lilie würden in einem neuen Team weitermachen.

    Ganz konkret bedeutet das: Ohne Nachfolger*innen wird das Mausebandeforum bald Geschichte sein.

    Hier gibt es weitere Infos
  • Liebe Mausebande! Am 21.04. wird das Forum gesichert und upgedated, deshalb kann in der Zeit weder geschrieben noch mitgelesen werden. Das Mausebande-Wiki wird euch weiterhin zur Verfügung stehen. Wir sind so schnell wie möglich wieder für euch da!

Raubmilben

#42
Herbstmilben haben mich mehr Einrichtung gekostet als ein Umzug...
Da habe ich dann auch gefoggert, also Gift vernebelt. Manche haben sich den Profi gegönnt, Kammerjäger. Wo ich weiteratmen will, tu ich das ungern, aber bei Nebengebäuden...
(Manche Versicherungen haben den inclusive, Vertrag aufstocken? )
Pfui bäh! Da hast mein Mitgefühl...
 
#43
Da bin ich wieder. Während meine Familie überhaupt nicht betroffen ist habe ich die Blutquaddeln am ganzen Körper, Blut in der Nase und in den Ohren. Kennst du das auch oder einer der hier vielleicht mit liest? warum befallen die nur MICH? LG
 
#44
HAllo Nagerchen ,danke für den Hinweis, aber ich habe die seit vielen Jahren bestehenden Schwalbennester nicht entfernt weil sie mir nicht gepasst haben, sondern um den nachfolgenden Schwalben die Möglichkeit zu geben zu überleben. Nicht eine kleine Schwalbe hatte überlebt.Sie waren voller Milben. Was hätte ich in diesem Fall besser tun können?

Hallo Stefanie, ich denke mal es ist die rote Vogelmilbe die die Blutquaddeln verursacht. Ich habe sie mir unter dem Auflichtmikroskop angesehen. Die Grasmilben sind in diesem Fall das geringere Übel.letzten Endes bleibt mir wahrscheinlich nur noch das übrig, was wir alle nicht wollen. Das allergische Asthma bringt mich fast um. Ich möchte aber erst noch prüfen, ob die Dutchys ihre Arbeit machen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.Ich weiss, es klingt lächerlich aber mit welchen Mitteln kann ich meine Ohren und meine Nase schützen ? Mein Gesicht ist schon ganz geschwollen. Es kann doch nicht sein, dass ich das nur ganz allein habe. Seit Wochen wasche ich meine Sachen mit 90 Grad. Tüte alles ein , beziehe mein Bett täglich neu, Milbenmatrazzenreiniger , Staubsauger, Dampfreiniger usw. Liebe Grüsse
 
#46
Ich hätte vergessen zu sagen, dass ich die Dutchys in die Nebengebäude bringen werde damit sie erhalten bleiben.. Alles Gute den Mäuseliebhabern und auch denjenigen die keine Mäuse haben.
 

Nagerchen

Equiden- und Mäuseheim :)
#47
HAllo Nagerchen ,danke für den Hinweis, aber ich habe die seit vielen Jahren bestehenden Schwalbennester nicht entfernt weil sie mir nicht gepasst haben, sondern um den nachfolgenden Schwalben die Möglichkeit zu geben zu überleben. Nicht eine kleine Schwalbe hatte überlebt.Sie waren voller Milben. Was hätte ich in diesem Fall besser tun können?
Das ist mir schon klar, es sollte ja nur ein gutgemeinter Hinweis sein (weil es z. B. auch recht teuer werden könnte). Hm, ich weiß auch nicht, ob man sich in solch einem Fall evtl. an Naturschutzbehörden oder erst mal Umweltverbände zwecks Info und evtl. Genehmigung oder auch "fachgerechter" Beseitigung (vllt. auch Behandlung?) wenden könnte? Hatte solch einen Fall selber noch nicht.

Alles Gute Dir, gute Besserung vor Allem! Ich stelle mir Deine Situation extremst unangenehm vor, und mit allergischen Reaktionen ist u. U. ja auch nicht zu spaßen! Wünsche Dir eine gute Lösung und dass Du Dir die Freude an und über die Natur dennoch erhalten kannst!
 
#48
Nagerchen, da wurde mE schon sehr "im Sinne des Gesetzes" gehandelt.
Und ihr wäre ja nichts lieber, als dass die Schwalben neue Nester bauen - das zu unterbinden würde das Gesetz untersagen.... (hier geht's nicht um "keine Schwalben dulden", sondern um "keine vermilbten Nester => keine Schwalben, weil ausgesaugt")

S200, ach Mensch, ist das alles fies *knuddel*


Mein Mann streichelt, die Streunerkatze, ich bleibe weit weg - und ich krieg' den Floh, Männe hat nix... Milben dito. Wir sind halt lecker (und Milben gehen gern ins Enge und Öffnungen) - aber bei Dir ist's einfach zu krass.
Bevor das ewig geht - könnte Gift sprühen doch das kleinere Übel sein... (aber nach synthetisch foggern hab ich lang gehustet - ok, nicht abgewaschen, weil: das glaubt doch keine/r, dass die Milbe im 2h-Zeitfenster zum Gift marschiert.... und das Zeug ist extrem fischgiftig. Pyrethrum ist mir dann immer noch 1. Wahl: Unter Licht zerfällt's bald, und in dunklen Ecken - wo die Milben hocken - wirkt's länger. Gibt's nun auch als fogger)

Möge es bestmöglich ausgehen ("gut" geht ja leider nicht wirklich),
herzlich, Stefanie
 
Last edited:
Top